Kai Bader

Freiheitsliebend, Erfinderisch, Phantast, Nudelliebhaber, Technikbegeistert, Immer gegen die Schwerkraft kämpfend.

Das sind wohl die Schlagwörter, die mich am meisten beschreiben könnten. Schon immer auf der Suche nach neuem und aufregenden Dingen.
Schon in meinem Zeugnis der ersten Klasse stand, das ich an allem Technischen besonders Interessiert war.

Fotografiert habe ich schon immer gerne. Anfangs mit der Kamera meines Großvater´s und Vaters, wobei ich da nicht wirklich auf bestimmte Motive geachtet habe, sondern einfach nur wild durch die Gegend geknipst. Was natürlich für so manche wilde Diskussion sorgte ( streite mal mit einem 10-Jährigen ) wegen voller Filme. Irgendwann bekam ich meine eigene Kamera und musste für die Filme selbst aufkommen. Mit der Pubertät schlief dieses Hobby dann ein wenig ein und an seiner rückten andere Interessen.

Ich lernte einen soliden Beruf, in dem ich mich wohl fühlte, anfangs. Doch immer mehr merkte ich, das mich das ganze nicht mehr so ausfüllte. Deshalb begann ich vor 6 Jahren wieder mit dem Fotografieren. Anfangs nur Landschaften und Freunde, bis ich mich immer tiefer in die Materie wagte. Ich habe mir mein Wissen autodidaktisch und durch verschiedene Workshops selbst beigebracht und bringe es mir immer noch bei.
Der Lernprozess wird nie aufhören.

Heute liebe ich es, Menschen, Emotionen und Stimmungen einzufangen und den Moment festzuhalten. Bilder sind für mich Zeugen eines Momentes, der nicht mehr wieder kommt. Deshalb finde ich es so schön, wenn man sie mit einem Bild nochmal erleben darf und sei es nur die Erinnerung daran. Ich liebe es, neue Dinge auszuprobieren und mich selbst weiter voranbringen zu können.
Ich liebe den Umgang mit Menschen und freue mich, wenn ich Ihnen eine tolle Zeit mit schönen Bildern geben kann.

Die Kamera macht zwar das Bild, aber der Fotograf entscheidet, wie es aussehen soll.

Ihr